Acrylfarbe auswaschen

Acrylfarbe auswaschen

Wie kann man Acrylfarbe auswaschen?

Ja generell schon, jedoch am besten solange die Farbe noch nass ist. Am besten geht man direkt zum Waschbecken, oder hält sich einen nassen Lappen bereit, sobald man einen Fleck entdeckt.

Ist die Farbe erstmal getrocknet, wird das ganze schon schwieriger.
Wenn Acrylfarbe trocknet, bildet Sie eine wasserundurchlässige Schicht, die selbst bei Witterung standhält.

 

Aus welchen Materialien kann ich leicht Acrylfarbe auswaschen?

Solange die Farbe erst frisch auf dem Gegenstand gelangt ist und noch nass ist, lässt sie sich meist restlos mit Wasser auswaschen.

Auch aus Kleidungsstücken und anderen Stoffen.

Leicht abwaschen gehen Acrylfarben von Glas, Plastik und anderen glatten Oberflächen.

Hier gilt auch wieder:

"Je frischer die Farbe, desto leichter das Auswaschen!"

 

Aus diesem Grund am besten immer direkt zum Waschbecken laufen und die Acrylfarbe auswaschen.

Ist die Acrylfarbe erstmal getrocknet, bekommt man sie aus folgenden Materialien nur schlecht wieder heraus:

  • Kleidung
  • andere Stoffe
  • Holz
  • Schuhe
  • Leder

 

Folgende Materialien sind dagegen gut abwaschbar:

  • Glas
  • Metall
  • Plastik
  • Behandeltes Holz

 

Sobald die Farbe einmal komplett trocknet, bildet diese eine wasserdichte Schicht und klammert sich regelrecht an den Untergrund. Dadurch sind die Farben auch meistens Wetterfest.

Benutzte Pinsel, Behälter, Schwämme und Sonstiges sollten nie über Nacht liegengelassen werden. Andernfalls kann man diese mit großer Wahrscheinlichkeit in den Müll werfen, da die Farbe auch mit viel Wasser nicht mehr zu lösen ist.

Als Alternative zu reinem Wasser, bietet sich erfahrungsgemäß Nagellackreiniger an. Damit lassen sich teilweise auch bereits getrocknete Flecken wieder entfernen.

HIER finden Sie TOP Acrylfarben Sets

HIER erfahren Sie mehr zu Acrylfarbe aus Teppich entfernen

HIER sehe Sie, wie man Acrylfarbe auf Holz verwendet