Acrylfarben kaufen

Acrylfarben kaufen

Tipps zum Acrylfarben kaufen:

Wer sich Acrylfarben kaufen möchte stolpert zunächst über eine riesige Auswahl an Produkten. Doch worin unterscheiden sich die unterschiedlichen Farben und Marken? In den meisten Fällen steigert sich mit der Qualität der Farbe, auch die Leuchtkraft und die Farbechte der Acrylfarben. Möchten Sie Acrylfarben kaufen, sollten Sie also nicht auf die günstigste Variante setzen. Hierbei gilt: Farbe ist nicht gleich Farbe!

Qualitätsmerkmale - Gute Acrylfarben kaufen:

  • hohe Pigmentierung
  • lichtdichte Pigmente (= gute Deckkraft)
  • mittlere Viskosität (= nicht zu dick-, oder zu dünnflüssig)
  • Eignung für unterschiedlichste Untergründe
  • wasserfest nach dem Trocknen
  • hohe Farbintensität+ hohe Leuchtkraft
  • sichtbar bessere Ergebnisse
  • lange Haltbarkeit - meist wenige Farben im Set enthalten - höherer Preis in der Anschaffung

Acrylfarben - kleine Tuben:

Basic Acryl-Set, je 80ml:

Premium Farben, 12x je 100ml:

Komplettset, 30 Teile inkl. Pinsel:

Merkmale –Günstige Acrylfarben kaufen:

  •  meist große Palette an Farben im Set
  •  günstiger in der Anschaffung
  •  oftmals sehr kleine Tuben / Dosen
  •  schnell ausgetrocknet und nicht verwendbar - weniger deckend (= teilweise Mehrfachanstrich notwendig)
  • für kleine Gegenstände / Untergründe geeignet
  • nicht für große Bilder geeignet
  • teilweise sehr geruchsintensiv
  • teilweise schlechter Verschluss (= läuft aus oder trocknet ein)

Acrylfarben günstig

Viele von euch werden sich wahrscheinlich eine der folgenden Fragen stellen:
Wo kann man Acrylfarben günstig kaufen?

Müssen Acrylfarben immer teuer sein?

Worin liegen die Unterschiede von günstigen zu teuren Acrylfarben?

Zu aller erst möchte ich Euch meine persönliche Ansicht dazu näher erläutern.

Acrylfarben – und auch andere Produkte und Farben - müssen meiner Meinung nach nicht immer teuer sein. In vielen Fällen ähneln sich die Produkte sogar sehr und man zahlt lediglich bei Marken-Produkten den Namen. 

Auch günstigere Acrylfarben lassen sich wunderbar verarbeiten. Gerade bei großen Projekten schaut man oft zwei Mal auf den Preis der Farben, da natürlich auch ein gewisser Verbrauch im Raum steht. 

Wir möchten Euch im folgenden kurz vorstellen, welche Produkte wir auf dem Marktplatz Amazon empfehlen, die ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Standardfarben wählen und lieber selbst mischen:

Keilrahmen-Set zum Üben:

Pinsel und Mischpalette:

Acrylstifte für den Feinschliff:

Die Zusammensetzung von Acrylfarben im Allgemeinen

 

Wenn man sich mit Acrylfarben beschäftigt beziehungsweise mit diesen malen will und Kunstwerke kreieren will, sollte man sich der grundsätzlichen Zusammensetzung der Farben bewusst sein.

Die typischen Bestandteile von Acrylfarben sind:

  • Farbpigmente (diese können organischen und anorganischen Ursprungs sein)
  • Bindemittel (Acrylbinder oder Acrylharz)
  • Verdünnung (Wasser oder Terpentin)
  • Additive und Zusätze zum Sicherstellen bestimmter Farbeigenschaften

 

Acrylfarben waren ursprünglich ausschließlich für Künstler vorgesehen und nicht wirklich im Handel zu erwerben 

Acrylfarben sind unter anderem auch unter dem Begriff: „Künstlerfarben“ bekannt. Das liegt daran, dass die ersten Farben aus Acryl im Ursprung speziell und ausschließlich für Künstler angeboten wurden. Sie sind in Tiefe und Brillanz ähnlich wie die bis zur Entwicklung der Acrylfarben üblichen Ölfarben. Acrylfarben trocknen im Vergleich zu Ölfarben wesentlich schneller und beinhalten erheblich weniger chemische und giftige Stoffe als andere Lacke und Farben. 

HIER zu Acrylfarben mischen

HIER zu Acrylfarben entfernen

HIER zu Acrylfarben auf Holz verwenden

HIER zu Acrylfarben auf Stoff verwenden